Edelrid Zack Review

Edelrid Zack Review

4.2 / 5 Reviewer
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Bewertungen) Nutzer
Komfort
Anpassbarkeit
Robustheit
Der Edelrid Zack ist ein klassischer Allround-Klettergurt. So kann er Dir sowohl in der Halle als auch am Fels gute Dienste erweisen.
 
Der Hüftgurt kommt mit drei Schnallen: Eine an der Hüfte und zwei an den Beinschlaufen. So ist gewährleistet, dass ihn individuell anpassen kann. Zudem ist er mit einer 3D-Mesh-Polsterung ausgestattet. Feuchtigkeit wird durch die Polsterung nach außen transportiert und der Tragekomfort wird auch erhöht. 
 
Der Edelrid Zack hat vier Materialschlaufen, was für die meisten Kletterer absolut ausreichend sein sollte. Mit einem Gewicht von rund 400 bis 450 Gramm je nach Größe ist es natürlich nicht der leichteste Gurt auf dem Markt. In Anbetracht der Ausstattung ist das Gewicht aber in Ordnung. Die Polsterung des Hüftgurts lässt sich verschieben. So kann man dafür sorgen, dass der Anschlagpunkt stets mittig ist. 
 
Fazit: Der Edelrid Zack ist ein interessantes Modell für Einsteiger oder auch Fortgeschrittene, die nicht auf jedes Gramm Gewicht schauen. Der Klettergurt ist bequem und hat eine Austattung, mit der man zufrieden sein kann. Wer einen High-Performer sucht, sollte jedoch lieber einen anderen Klettergurt kaufen
edelrid zack review

Kaufen bei..

*Werbung / Affilate Links

Edelrid Zack: Vor- und Nachteile

  • Hoher Tragekmofort
  • Gute Ausstattung
  • Kein Highperformer

Produkteigenschaften

Bezeichnung Wert
Einsatzbereiche
Sportklettern, Alpinklettern, Klettersteig
Eigenschaften
3-Schnallen-Konstruktion
Materialschlaufen
4
Polsterung
3D-Mesh
Verschluss
Gurtschnalle
Gewicht
405 g
Größen
S, M, L
Features
Hüftpolster verschiebbar
Erfahrungsberichte Gib Deine Bewertung ab

Be the first to leave a review.

Akzeptiert
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Gib Deine Bewertung ab

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Datenschutz Ich stimme zu, dass die von mir getätigten Angaben, sowie der von mir angegeben Kontaktdaten, zwecks der Leistungserbringung und für den Fall von Rückfragen gespeichert werden. Des Weiteren nehme ich zur Kenntnis, dass die von mir getätigten Angaben nicht ohne Einwilligung an Dritte weitergegeben werden. Außerdem habe ich die Datenschutzerklärung gelesen, verstanden und akzeptiere diese.

Verwandte Produkte

Black Diamond Vision Review

black diamond vision review

4 Materialschlaufen

Verschluss: Gurtschnalle

 

Wenn Sportkletterer einen Klettergurt kaufen, dann schauen sie natürlich aufs Gewicht. Der Black Diamond Vision ist in diesem Zusammenhang nicht uninteressant. Der Klettergurt wiegt gerade mal 225 Gramm, ist also wirklich sehr leicht. Das kommt dadurch zustande, dass Black Diamond auf die Fusion Comfort Technology setzt. Das Ergebnis ist eine optimale Gewichtsverteilung wodurch man beim Material sparen kann.

 

Der Black Diamond Vision hat 4 Materialschlaufen, wobei er auch mit 4 Ice-Clipper Öffnungen ausgestattet ist. Für Gewichtsfanatiker ist der Klettergurt definitiv eine Überlegung wert. Wer auch ein paar Gramm mehr akzeptieren kann, findet aber bestimmt einen bequemeren Gurt.

 

Anbieter

Amazon* Bergfreunde* Bergzeit* ebay*

 

*Werbung / Affiliate Links

mehr erfahren »

Beal Venus Soft Review

beal venus soft review

4 Materialschlaufen

Verschluss: Dynamic-Fit-System

 

Der Beal Venus Soft ist ein Frauenklettergurt, der vor allem aufgrund seines Komforts interessant ist. So bietet er zahlreiche Einstellmöglichkeiten. Der Gurt ist mit dem Dynamic-Fit System ausgestattet, welches es ermöglicht, den Gurt genau an die eigene Anatomie anzupassen.

 

Der Klettergurt hat vier Materialschlaufen sowie eine Befestigungsmöglichkeit für Chalkbags am Rücken. Wer einen Klettergurt kaufen möchte, der möglichst bequem ist, sollte den Beal Venus Soft in die nähere Auswahl nehmen. Ein High-Performer ist der Gurt allerdings nicht.

 

Anbieter

Amazon* Bergfreunde* Bergzeit* ebay* Kletterbude*

 

*Werbung / Affiliate Links

mehr erfahren »