Kletterseil kaufen: Ratgeber & Reviews

Kletterseile gehören mit zu den wichtigsten Gegenständen einer Kletterausrüstung. Aber Seil ist nicht gleich Seil und so ist es wichtig, sich vor dem Kauf ein paar Gedanken darüber zu machen: So wird man beispielsweise in der Kletterhalle mit einem Einfachseil auskommen. In den Bergen jedoch kommt es darauf an, wie hoch es hinausgehen soll. Denn wenn man Touren in Schnee und Eis plant, macht es Sinn, ein Seil mit einer Dry-Behandlung zu kaufen, das nicht so leicht bzw. nur wenig Flüssigkeit aufnimmt. Auf dieser Seite findest Du Kletterseile, die sowhol für Einsteiger als auch Fortgeschrittene Kletterer geeignet sind. 

Zuletzt aktualisiert am 12. December 2018 um 1:28. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Kletterseil kaufen: die drei grundlegenden Arten von Seiltypen

Wenn Du ein Kletterseil kaufen willst, überlege immer vor dem Kauf, für welchen Zweck Du das Seil benötigst. Es gibt kein Seil für jede Gelegenheit. Aber es gibt drei grundlegende Seiltypen:
  • Das Einfachseil wird besonders beim Sportklettern in Kletterhallen oder -gärten benutzt. Für Anfänger ist es empfehlenswert, da es einfach zu handhaben ist. Sein Durchmesser liegt bei 8,9 und 11 mm.
  • Für das Klettern im alpinen Gelände empfiehlt sich das Halbseil, auch Doppelseil genannt. Mit dem Halbseil erhältst Du ein höheres Maß an Sicherheit. Der Durchmesser von diesem Seil liegt bei 8-9 mm. Es ist somit leichter als Einfachseile. Dafür ist es nicht mehr ganz so handlich wie ein Einfachseil.
  • Das Zwillingsseil ähnelt dem Halbseil, allerdings hat es ein geringeres Gewicht. Dieses Seil verwendest Du, wenn Du lange Routen mit guten Zwischensicherungspunkten kletterst und Dich auch über diese wieder abseilen magst. Das Zwillingsseil hat einen Durchmesser von 7-8 mm. Für Anfänger sind Zwillingsseile eher nicht zu empfehlen. Diese Art von Kletterseilen wird überwiegend von professionellen Kletterern verwendet.

Den Seiltyp und den Hersteller findest Du auf den Banderolen, die an den Enden versehen sein müssen. Wähle beim Kletterseil kaufen eine knallige Farbe, um Deinen Seilverlauf besser verflogen zu können.  Beliebt sind auch Kletterseile mit Mittelmarkierung. Wenn Du vor hast, öfter in die Berge zu gehen, dann achte beim Kauf Deines Kletterseils darauf, dass es imprägniert ist. Sollte das Kletterseil nämlich nass werden, wirst Du dankbar dafür sein, dass das Kletterseil imprägniert ist. 70 Meter mit Wasser voll gesogenes Seil sind schließlich durchaus verzichtbar in den Bergen.

Kletterseil kaufen: Diverse Kenngrößen, die Du kennen solltest

  • Wenn du nun ein Kletterseil kaufen willst, achte darauf, dass eine ausreichende Reißfestigkeit gewährleistet ist und die Fangstoß-Kräfte auf ein verträgliches Maß reduziert werden. Das Kletterseil sollte aber auch gut in Deiner Hand liegen und möglichst verschleißfest sein. Hier ist beispielsweise der Mantelanteil eine gute Kenngröße. Je höher dieser ist, umso robuster sollte der Mantel des Kletterseils auch sein. 40% sind hier kein schlechter Wert.[1,2]
  • Die Anzahl der Normstürze gibt Dir Auskunft darüber, wie viele Stürze ein Kletterseil verkraften kann. Bei Einfachseilen und Halbseilen sind fünf Normstürze das vorgeschriebene Mindestmaß. Zwillingsseile müssen mindestens 12 Normstürze standhalten, wobei diese im Doppelstrang getestet werden. [1]
  • Die Seildehnung: Kletterseile müssen beim Sturz eine Dehnung von mindestens neun Prozent haben, damit man einen Sturz überleben kann. Gleichzeitig darf die Dehnung jedoch nicht zu groß sein, weil sonst die Gefahr besteht, auf dem Untergrund aufzuschlagen. Moderne Kletterseile haben in der Regel eine dyn. Seildehnung von 28 % bis 35%. 40 % dürfen nicht überschritten werden.[2]

Kletterseil kaufen: achte auf den Seildurchmesser

Wer ein Kletterseil kaufen möchte, sollte sich ein paar Gedanken über den Seildurchmesser machen: Je dünner das Kletterseil ist, umso leichter ist es natürlich. Dafür verringert sich aber auch die Lebensdauer des Kletterseils und es hält weniger Normstürze aus. Außerdem ist zu beachten, dass nicht jedes Sicherungsgerät zu jedem Seildurchmesser passt. Leute, die nicht allzu viel Kraft in den Händen haben, sind zudem gut damit beraten, ein dickes Kletterseil zu wählen. Bei einem dicken Seil hat man nämlich schlicht einen besseren Halt. Wenn Du noch nicht genau weißt, welches Kletterseil Du kaufen möchtest, dann hilft Dir vielleicht unser Kletterseil Vergleich weiter.

Ebenfalls wissenswert

Mittlerweile werden sind viele Kletterseile nach dem bluesign System gefertigt. Dies bedeutet, dass beim Herstellungsprozess von vornherein darauf verzichtet wird, umweltbelastende Substanzen zu verwenden. Dabei wird der Fertigungsprozess als Ganzes betrachtet mit dem Ziel, die gesamte produktion möglichst umweltschonend darzustellen.

Wenn Du ein Auge auf diese Punkte beim Kletterseil kaufen hast, dann wirst Du beim Klettersport großen Spaß haben.

Fußnoten:
1. Wikipedia: Normsturz
2. Wikipedia: Seildehnung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen