Schneeschuhe kaufen: Jetzt passendes Modell finden!

Schneeschuhwandern zählt zu den Wintersportarten, die immer beliebter werden. Egal ob schneeschuhwandernEiskletterer, Snowboarder oder einfach nur begeisterter Schneeschuhwanderer – es gibt zunehmend mehr Leute, die Schneeschuhe kaufen. So steigt auch das Angebot an Schneeschuhen. Wie so oft liegt der Teufel jedoch im Detail und es gilt einige Punkte zu beachten, wenn man Schneeschuhe kaufen will.

Deshalb wollen wir Dir auf dieser Seite die wichtigsten Dinge, die es über Schneeschuhe zu wissen gibt, näher bringen und Dir eine Auswahl an Scheeschuhen präesentieren, die sich für unterschiedliche Einsatz-Zwecke eignen. 

Gliederung

  1. Bauweisen von Schneeschuhen
  2. Schneeschuh-Bindungen
  3. Gewichtsklassen
  4. Die Wahl der richtigen Größe
  5. Hersteller

Bauweisen von Schneeschuhen

Willst Du Schneeschuhe kaufen, solltest Du mit den unterschiedlichen Konstruktionsarten von Schneeschuhen vertraut sein. So macht es Sinn, Schneeschuhe mit einer Bauweise zu wählen, die dem angedachten Einsatzzweck entgegenkommt. Im Wesentlichen gibt es zwei ARten von Bauweisen bei Schneeschuhen:

  • Classics: Bei den Classics handelt es sich um Schneeschuhe mit einer sogenannten Rohrrahmenkonstruktion. Sie ähneln den Schneeschuhen, die bereits indigene Völker vor tausenden von Jahren benutzt haben. So bestehen sie aus einem Rahmen, der in der Regel aus Aluminium gefertigt ist. Innerhalb des Rahmens befindet sich ein strapazierfähiges Gewebe aus Kiunststoff. Der Vorteil von Classics liegt darin, dass sie viel Auftrieb haben und zudem relativ langlebig sind. Sie eignen sich für Touren in einfachem Gelände, das nicht zu steil ist.
  • Moderns: Willst Du Schneeschuhe kaufen, die sich auch für steileres Gelände eignen, dann solltest Du Dich mit Moderns befassen. Hierbei handelt es sich um Schneeschuhe, die komplett aus Hartplastik bestehen. Sie sind in der Regel kleiner als Classics, weshalb sie zwar weniger Auftrieb haben. Dafür sind sie mit den richtigen Steighilfen besser für steiles Gelände geeignet, da sie stärker belastet werden können.

Nach oben ↥

Schneeschuh-Bindungen

Wenn es um Bindungen geht, lassen sich bei Schneeschuhen ebenfalls zwei grundlegend Varianten unerscheiden:

  • Riemenbindungen: Wie der Name schon sagt, werden diese Bindungen über einen Riemen angepasst. Sie haben den Vorteil, dass sie kaum einschnüren und den Fuß gut fixieren. Willst Du Schneeschuhe kaufen, die eine Riemenbindung haben, wirst Du in der Regel nur weiche Schuhe mit Classic-Konstruktion bekommen.
  • Ratschenbindungen: Dieser Bindungs-Typ wird nur bei Modern-Konstruktion verwendet. Dies liegt daran, dass sie für weiche Schuhe schlicht nicht geeignet sind. Ihr Vorteil liegt darin, dass sie leichter zu bedienen sind als Riemenbindungen.

Nach oben ↥

Gewichtsklassen

Wenn Du Schneeschuhe kaufen willst, solltest Du auch immer auf die Gewichtsklassen bzw. auf die maximale Belastbarkeit der Schneeschuhe achten. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass sich die Gewichtsklassen immer auf das Gewicht des Nutzers plus Ausrüstung bezieht. Wer größer und schwerer ist sollte zudem eher breitere Schneeschuhe kaufen. Bei ihnen verteilt sich das Gewicht besser.

Der Hersteller TSL bietet Schneeschuhe mit relativ hohen Gewichtsklassen an (beispielsweise den Symbioz Motion 2 oder auch den Symbioz Elite). Schmalere Schneeschuhe haben demhingegen den Vorteil, dass man mit ihnen wendiger ist. Aber dafür darf man dann eben nicht so viel auf die Waage bringen. Ein relativ wendiger Schneeschuh ist beispielsweise der Flex RDG von Tubbs.

Die meisten Schneeschuhe gibt es in extra Varianten für Frauen und Männer. Sie unterscheiden in der Größe bzw. in der Form der Auflagefläche. Für Kinder gibt es mittlerweile ebenfalls eigene Modelle.

Nach oben ↥

Die Wahl der richtigen Größe

Die meisten Hersteller geben neben der Gewichtsklasse auch an, für welche Schuhgrößen ihre Modelle passen. Ist dies nicht der Fall, kann man sich an eine einfache Faustregel halten: Für 70 bis 100 Kilogramm nimmt man die Größe 25. Wer inklusive Ausrüstung mehr oder weniger wiegt, kann entsprechend größere oder kleinere Varianten wählen. Die Größe bezieht sich in diesem Fall auf Zoll.

Nach oben ↥

Bedeutende Schneeschuh-Hersteller

  • Tubbs: Einer der traditionsreichsten Hersteller von Schneeschuhen ist Tubbs. So wurde das Unternehmen bereits 1906 gegründet. Schon wenige Jahre später wollten mehr und mehr Leute Tubbs Schneeschuhe kaufen. Die Produktion stieg schnell auf mehr als 50.000 Paare pro Jahr. Dies war insbesondere dem Umstand zu verdanken, dass die britische Regierung zu den Kunden von Tubbs gehörte. Im Jahr 1928 nahmen Admiral Byrd und Norman Vaughan Tubbs Schneeschuhe mit zu einer Südpol-Expedition. Sie benötigten damals 75 Paar. Den ersten Aluminium-Schneeschuh brachte das Unternehmen 1990 auf den Markt. Acht Jahre später war Tubbs der erste Hersteller von Schneeschuhen, die speziell für Frauen designed waren. Bis heute steht die Marke Tubbs für innovative Schneeschuhe. (Quelle: Tubbs)
  • MSR: Mountain Safety Research kurz MSR begann 1969 als ein Newsletter, der sich dem Thema Sicherheit beim Bergsteigen verschrieben hatte. 1973 entwickelte Larry Penberthy das erste Produkt des Unternehmens: den MSR Model 9 Campingkocher. Im Laufe der Zeit kamen mehr und mehr Produkte dazu und mittlerweile kann man auch Schneeschuhe kaufen, die von MSR hergestellt werden. Das Unternehmen wurde 1981 von REI übernommen und fusionierte 2000 mit Edgeworks, einem Hersteller von Zelten. 2001 wurde MSR ein weiteres Mal übernommen. Dieses Mal von Cascade Design. (Quelle: Wikipedia)
  • TSL: Der französische Hersteller von Outdoorprodukten wurde 1981 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Alex, Haute-Savoie. Der Auslöser dafür war eine Kanada-Reise des Gründers Jean-Claude Bibollet. Fünf Jahre später befand sich das Unternehmen in seiner ersten großen Krise, weil die Qualität der Produkte die Kunden nicht zufrieden stellte. Das Unternehmen wurde dann von Philippe Gallay, einem ehemaligen Skilehrer, übernommen. In den folgenden Jahren, konnte TSL seine Produktion rapide steigern. So erhöhte sich die Produktion zwischen den Jahren 1991 bis 1997 im Schnitt um 60% pro Jahr. In den 2000er Jahre begann TSL mit der Diversifikation seines Sortiments. So werden seitdem etwa auch Wanderschuhe, Wanderstöcke und Rucksäcke hergestellt. Im Winter 2007/2008 erlebte TSL erneut eine Krise. Dieses Mal war Schneemangel die Ursache. Das Unternehmen konnte sich jedoch auch von dieser Krise wieder erholen. Mittlerweile ist TSL in 35 Ländern der Welt vertreten. Wer Schneeschuhe kaufen will, kann sich die Modelle von TSL durchaus mal näher ansehen. So sind etwa der TSL Symbioz Motion 2 oder auch der TSL 325 Tour Grip Schneeschuh-Modelle, die bei hohem Grip und Tragekomfort trotzdem noch relativ leicht sind. 

Nach oben ↥

*Zuletzt aktualisiert am 11. December 2018 um 1:28. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. 

Schreibe einen Kommentar

zwei + siebzehn =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen